Technische Eigenschaften der PV-Folie ASCA®

Die PV-Folie ASCA® wird auf der Grundlage von polymerbasierten, organischen Halbleitern gefertigt. Hierzu werden mit einem speziellen Beschichtungsverfahren feine Tintenschichten auf eine dünne und elastische Folie aufgetragen. Neben vielfältigen innovativen Leistungsmerkmalen überzeugt ASCA® vor allem durch hohe Flexibilität und Leichtigkeit.

Download Datenblatt

Flexibilität

Dank ihrer hohen Flexibilität ist ASCA® ausgesprochen biegsam und kann ohne Weiteres Verformungen und Vibrationen standhalten. Die Solarfolie kann nachweislich mindestens 50.000 Mal aufgerollt werden, ohne an Leistung einzubüßen.*

Diese hervorragenden Biegeeigenschaften verleihen der PV-Folie außerdem eine gute Anpassungsfähigkeit an verschiedene Formen, so dass das Design der Anwendungen durch die Montage von ASCA® nicht beeinträchtigt wird. Dabei bleibt auch die Leistungsfähigkeit der Solarfolie vollkommen erhalten, unabhängig vom erforderlichen Biegegrad.

Selbst bei übermäßiger Beanspruchung und wiederholtem Aufrollen gibt es keinerlei Qualitätsverluste.

*Von unseren Experten durchgeführte Tests garantieren 50.000 Zyklen einer Rolle mit einem Durchmesser von 50 mm (folglich deutlich mehr als bei einer herkömmlichen Anwendung).

Leichtigkeit

Mit ca. 450g/m2 ist ASCA® 30 Mal leichter als andere Photovoltaik-Technologien.
Um besser zu veranschaulichen, wie gering das Gewicht der PV-Folie ist, können Sie sich eine ASCA®-Folie in der Größe eines DIN A 4 Blattes vorstellen, das 30 g leicht ist. Die Solarfolie wiegt demnach nicht mehr als 6 DIN A 4 Papierblätter.

Schlagzähigkeit

Schlagzähigkeitsprüfungen werden mit wiederholten Simulationen von Einschlägen durchgeführt. Die hervorragende Widerstandsfähigkeit von ASCA® wird durch Beschuss der Solarfolie mit Projektilen aus verschiedenen Höhen unter Beweis gestellt. Während feste Solarmodule bei entsprechenden Einschlägen brechen und folglich komplett ausfallen würden, beweist die dünne PV-Folie ASCA® in gleicher Situation, dass sie um einiges robuster ist. Die Einschläge haben keinerlei Auswirkung auf den Betrieb des Systems, lediglich der betroffene Bereich wird beschädigt. ASCA® bleibt demzufolge funktionell (proportional zur Größe der intakten Fläche). ASCA® SOLUTIONS LAB bietet außerdem Montagesysteme an, mit denen die ausgezeichnete Widerstandskraft der Solarfolie noch verstärkt werden kann.

Dank speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmter Schutzvorrichtungen, die zusammen mit der PV-Folie montiert werden, können selbst starke und wiederholte Druckkräfte der Solarfolie nichts anhaben. Solche Schutzvorrichtungen können bei spezifischen Einsatzbedingungen bezüglich Ihrer Anwendungen oder auch im Rahmen der Anpassung von ASCA® an besondere Industrieverfahren erforderlich sein.

Wärmeverhalten

Die Temperatur hat keine Auswirkung auf die PV-Folie ASCA®. Ein ASCA® Modul mit 10 Wp beispielsweise bietet bei 20° C die gleiche Leistung wie bei 35° C.

Tagesleistung

ASCA® bietet bei gleicher Leistung eine höhere tägliche Energieproduktion als andere Photovoltaik-Technologien.

Energierücklaufzeit (Energy Payback Time)

Die Technologie ASCA® bietet beträchtliche ökologische Vorteile mit einer kurzen Energierücklaufzeit (EPBT). Studien zur Energierücklaufzeit (EPBT) von Anwendungen, die sich noch in Entwicklung befinden, kommen zum Ergebnis, dass ASCA® deutlich besser abschneidet als andere, ältere Technologien.

Die Energierücklaufzeit einer Anlage beschreibt das Verhältnis der jährlich produzierten Energie der Anlage zu der im Anlagenlebenszyklus aufgewandten Energie, von Produktion, Transport, über Betrieb bis hin zur Entsorgung. Um tatsächlich zu den „erneuerbaren Energien“ zählen zu können, muss sichergestellt sein, dass die Anlage mehr Energie produziert als für den Anlagenlebenszyklus verbraucht wird.

Low-light

Für ihren Betrieb benötigt ASCA® eine niedrigere Strahlungsintensität als andere Technologien. 200 Lux reichen beispielsweise aus, damit das PV-Modul ASCA® Strom produziert. Manche Anwendungen werden nur mit künstlichem Licht bestrahlt. Dank des ausgezeichneten Schwachlichtverhaltens hat ASCA® den Vorteil, auch bei „Indoor“-Anwendungen zu funktionieren.

Transparenz

Aufgrund ihrer semitransparenten oder transparenten Gitterelektroden und der Schichten, die so dünn sind, dass sie durchsichtig sind, ist die PV-Folie ASCA® semitransparent.

Lebensdauer

Die aktuelle Lebensdauer eines ASCA® Moduls variiert entsprechend der Einsatzbedingungen (Indoor oder Outdoor), des Modells der Barrierefolie und der Montageart. Sie kann jedoch bis zu 20 Jahren betragen.

Anschlusstechniken

ASCA® SOLUTIONS LAB unterstützt Sie gerne dabei, die für Ihre Anforderungen am besten geeigneten Anschlusstechniken zu finden.

Beschichtungen

Es besteht die Möglichkeit, ASCA® in Verbindung mit speziellen Beschichtungen wie Glas, Kunststoff, Verbundstoffen, Textilien zu konzipieren, um die Integration in die jeweiligen Anwendungen zu optimieren.

Farben

Um Ihren Anforderungen bezüglich des Designs gerecht zu werden, kann die PV-Folie ASCA® oder genauer gesagt, die Tinte im Inneren blau, grün, grau oder auch rot gefärbt werden.

Formate

Wir bieten Standardbreiten an, um den elektrischen Standards von 5 V, 12 V, 24 V zu entsprechen (d. h. die Breite eines Moduls bestimmt die Spannung, die Länge den Strom). Je nach Beschaffenheit Ihres Projekts (Strahlungsexposition, Standort, verfügbare Flächen, Energiebedarf), bietet ASCA® SOLUTIONS LAB an, eine Studie zur exakten Bestimmung der notwendigen Fläche durchzuführen, um ein maßgefertigtes Format für Sie herzustellen.