Projekte

Die Solarfolie ASCA® auf einem Werbepylon von Engie bei der Veranstaltung „The good day“

21/06/2019 ASCA® Structures

Das von ENGIE zum ersten Mal am 20. Juni 2019 veranstaltete Event „The Good Day“ zielt darauf ab, die Akteure auf dem Markt der erneuerbaren Energien zusammenzubringen und konkrete sowie realisierbare Lösungen für eine CO2-freie Welt zu fördern.

Anlässlich dieser Veranstaltung konnte auch die Technologie der Solarfolie ASCA, die hergestellt wird mittels eines kohlenstoffarmen Verfahrens und frei ist von knappen oder toxischen Stoffen, vorgestellt werden. Unsere Folie wurde auch für eine Demonstrationsanlage verwendet.

Eine Solar-Ladestation

Diese mit Solarenergie betriebene Ladestation soll der Öffentlichkeit innovative PV-Technologien wie zum Beispiel die organische Photovoltaik (OPV) näherbringen.

Über die 5 auf den Metallpylon geklebten PV-Module ASCA (2,20 m lang und 30 cm breit) kann die Ladestation einen im Inneren installierten Akku mit Ökostrom versorgen.

An der Seite des Pylons befinden sich Anschlüsse, über die die gespeicherte Energie genutzt werden kann. Die Besucher haben die Möglichkeit, hier ihre Telefone und Computer aufzuladen.

Piano photovoltaïque

Eine flexible, leicht wiederverwendbare Installation

Dieser in nur wenigen Stunden von den Mitarbeitern von ENGIE CoverSolar aufgestellte Prototyp veranschaulicht erneut, wie einfach die OPV-Module ASCA montiert werden können: Die ebenso leichten wie flexiblen Folien passen sich optimal an jede Oberfläche an. Die Ladestation kann problemlos abgebaut und für andere Veranstaltungen wieder aufgebaut werden.

 

Eine Frage? Ein Projekt?

Kontaktieren Sie uns

Teilen auf