Projekte

Ein Solar-Stadtmöbel auf dem Gelände der König-Abdullah-Universität für Wissenschaft und Technologie (KAUST)

15/01/2020 ASCA® City

Die König-Abdullah-Universität für Wissenschaft und Technologie in Saudi-Arabien ist auf Forschung und Entwicklung im Bereich der organischen Photovoltaik spezialisiert. Bereits seit mehreren Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit mit ARMOR.

Dieser Prototyp mit seinen außergewöhnlichen Formen befindet sich auf dem Außengelände der Universität. Er ist ein gutes Beispiel, um die Vorteile der organischen OPV-Folie ASCA zu präsentiern. Dank ihr wird das Stadtmöbel energieautark. Gleichzeitig passt sich die Folie perfekt an die gewölbten Formen der Struktur an.

Mobilier urbain solaire éclairé

Ein innovatives und multifunktionales Stadtmöbel

Dieser in einem Gemeinschaftsprojekt von ASCA® Solutions Lab, dem Unternehmen Métalobil aus Nantes und Libre Energie entwickelte Prototyp mit einem Durchmesser von 2,10 m hat die Form einer Spirale. Er ist so konzipiert, dass er mit anderen, identischen Stadtmöbeln zusammengefügt werden kann und somit eine tunnelähnliche Struktur bildet.

Für die Solarisierung wurden 5 ASCA PV-Module im Format 17 x 32 in die verschiedenen Aluminiumlamellen integriert, um den ästhetischen Ansprüchen der Designer gerecht zu werden. Dünne Polycarbonatplatten schützen die Anlage. Die produzierte Energie wird in einem unter der Sitzfläche installierten Akku gespeichert.

Damit sich die Beleuchtung bei Einbruch der Dunkelheit einschaltet, wird die Solarfolie ASCA auch als Sensor genutzt. Sobald des dunkler wird und die Lichtintensität unter einen definierten Schwellenwert sinkt, wird ein elektrisches Signal gesendet, mit dem die LED-Lichter an der Innenseite der Struktur eingeschaltet werden.

Mobilier urbain solaire

Ein Ort zum Entspannen, an dem elektrische Geräte aufgeladen werden können

In dieser „Blase der Ruhe“ können sich zwei Personen treffen. Man kann sich hinlegen oder anlehnen. Bei Einbruch der Dunkelheit kann das Licht der LED-Leuchten zum Lesen oder zum Surfen im Internet genutzt werden.

Der unter der Sitzfläche installierte USB-Port gibt den Studenten die Möglichkeit, ihre Smartphones oder andere 5V Geräte aufzuladen.

Zur Überwachung und Kontrolle der Leistungen des Stadtmöbels und um ggf. bei einer Störung eingreifen zu können, ist es vernetzt. Den Mitarbeitern von ASCA und der Universität werden alle Energiedaten übermittelt.

Teilen auf