News

AtmoTrack: Sieger der ASCA® Challenge 2020 – Internet of Things

11/02/2021 Aktuelles

Die Preisverleihung stellte am Dienstag, den 9. Februar den feierlichen Abschluss der von ARMOR solar power films (ARMOR Unternehmensgruppe) ausgetragenen ASCA® Challenge 2020 dar. Ziel des Wettbewerbs war es, die besten Innovationen zu finden, welche die organische Photovoltaikfolie von ASCA® als Energiegewinnungstechnologie verwenden können und so Batterien und Akkus von IoT-Lösungen zu ersetzen. Dem Gewinner AtmoTrack wird unter anderem ermöglicht, gemeinsam mit den Experten von ARMOR solar power films, einen Prototyp sowie eine Marketingstrategie zu entwickeln.

AtmoTrack, Gewinner der ASCA® Challenge 2020 – Internet of Things

Der erste Preis ging an das französische Unternehmen AtmoTrack und dessen Mikrosensor, der die Luftqualität in Echtzeit messen kann. Der Sensor übermittelt ortsbezogene Daten zur Herkunft von Luftverschmutzungen und ermöglicht, Schutzmaßnahmen für die Stadtbewohner zu optimieren und so die Lebensqualität zu steigern. „Wir sind sehr stolz auf den ersten Platz, der die Qualität unserer Arbeit würdigt. Mit der Unterstützung und dem Know-how von Armor ist dies für AtmoTrack der Beginn eines neuen Abenteuers“ freut sich Romain Scimia, Mitgründer von AtmoTrack.

Der durch die Integration der organischen Photovoltaikfolie (OPV-Folie) ASCA® energieautarke Sensor von AtmoTrack ist aufgrund von präziseren ortsbezogenen Daten leistungsstärker als bisher angebotene Luft-Überwachungsvorrichtungen. „Bei AtmoTrack legen wir besonderen Wert darauf, leistungsstarke Lösungen mit geringen Umweltauswirkungen zu entwickeln. Daher lag es auf der Hand, eine Photovoltaik Lösung in unser Angebot aufzunehmen. Die ohne seltene Erden und ohne toxische Stoffe gefertigte OPV-Folie ASCA® erfüllt nicht nur unsere Umweltkriterien, sondern auch alle anderen Anforderungen, die uns am Herzen liegen: Die Entwicklung eines technischen Produkts, zu 100 % recycelbar und Made in France,“ so Dorian Leblond, Ingenieur bei AtmoTrack.

Der zweite Preis wurde an das deutsche Startup foldAI und dessen Plattform Aja – Natural Ecosystem Intelligence vergeben, ein Tool zur Überwachung von Umweltparametern, um den Zustand von Wäldern zu verbessern. Gewinner des dritten Preises ist der Franzose Franck Gauthier. SylviaCare, sein Brandmelde- und Alarmsystem ermöglicht eine effiziente Brandbekämpfung in natürlichen Umgebungen. Alle drei Preisträger erhalten individuelle Betreuung von Experten bei der Entwicklung ihrer Projekte sowie bei der Erstellung einer Marketingstrategie.

Vielfältige innovative Lösungen

Die Jury, die sich aus 7 internationalen Experten – Geschäftsführern und Investoren aus den Bereichen Chemie und IoT, Journalisten, Akademikern – und 4 Mitgliedern des ARMOR-Teams für Solarenergiefolien zusammensetzt, hat mehrere Dutzend Bewerbungen aus der ganzen Welt und den unterschiedlichsten Branchen (Smart Cityn AGTech, Wearables…) erhalten.

Laut Moïra Asses, Jurymitglied und Marketing und Business Development Managerin bei ARMOR solar power films war das Niveau der Bewerber sehr hoch und das Ergebnis knapp, weil alle Projekte äußerst innovativ waren. Der wahrgenommene Kundennutzen, das Potenzial des Zielmarktes, die finanzielle Tragfähigkeit der Projekte sowie deren Umweltauswirkungen flossen ebenfalls in die Entscheidung der Jury ein.

ASCA® Challenge 2020 - IoT | Winners

Die ASCA® Challenge 2020 – Internet of Things, Open Innovation Wettbewerb

Auf der Suche nach den Innovationen von morgen startete ARMOR solar power films vergangenen November die ASCA® Challenge 2020 – Internet of Things. Dieser erste Innovationswettbewerb im Bereich der organischen Photovoltaik (OPV) ist international und steht branchenunabhängig ALLEN offen (Ingenieuren, Designern, Unternehmen, Studenten usw.). Die Kandidaten haben die Gelegenheit, die Vorteile der Solarfolie ASCA® von ARMOR für IoTLösungen nutzen, um energieautarke Objekte zu kreieren.
„Als führender Anbieter auf einem Zukunftsmarkt wie dem der organischen Photovoltaik sind wir stolz darauf, über die ASCA® Challenge zur Entwicklung von innovativen technologischen Lösungen beizutragen, die geringe Auswirkungen auf unsere Umwelt haben,“ kommentiert Huber de Boisredon, CEO von ARMOR.

Teilen auf